Sie befinden sich hier: Aktuelles >>
Lebenshilfe-Projekt "Einfach Fragen!" - Jugendliche befragen Gütersloher Kinder mit Behinderung zu ihren Freizeitwünschen

Die Lebenshilfe sucht Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Gütersloh, die Auskunft über ihre Freizeitwünsche geben wollen. Die Befragung ist Bestandteil des Lebenshilfe-Projekts „Einfach Fragen!“, dessen Ergebnisse dem städtischen Jugendamt zur Verfügung gestellt werden sollen.

Die Stadt Gütersloh möchte in den kommenden zwei Jahren erproben, wie Inklusion in der Kinder- und Jugendförderung besser gelingen kann. Sie ist eine von fünf Modellkommunen des Landes Nordrhein-Westfalen.  

Zum Interview-Team gehören Simon Peterburs (15), Elef Gioroglou (13) und Samir Shala (11), die regelmäßig das städtische Jugendzentrum Bauteil 5 besuchen. "Was möchtest Du gerne in Deiner Freizeit machen?" lautet ihre Kernfrage. So will die Lebenshilfe herausfinden, was sich Gütersloher Kinder und Jugendliche mit Behinderung wünschen. In einem Anschlussprojekt, das im Herbst des Jahres beginnen soll, sollen diese Kinder dann bei der Umsetzung ihrer Freizeitwünsche unterstützt und begleitet werden.  

Durch eine gute Zusammenarbeit mit den Gütersloher Jugendzentren und Jugendverbänden, die im Inklusionsprojekt des Jugendamtes mitmachen, besteht ein guter Zugang zu allen Freizeitmöglichkeiten.   Im Rahmen der Ferienspiele in Verl hatte das Interviewteam jetzt Generalprobe. "Die Interviews und die Videoaufnahmen haben den Jugendlichen aus Bauteil 5 und den befragten Kindern unheimlich viel Spaß gemacht", freut sich Lebenshilfe-Mitarbeiterin Miriam Spreckelsen, die das Projekt „Einfach Fragen!“ begleitet.  

Jetzt werden weitere Kinder und Jugendliche mit Behinderung aus Gütersloh gesucht, die ihre Freizeitwünsche mitteilen möchten. "Vielleicht sind ja auch scheinbar unmögliche Wünsche dabei“, sagt Lebenshilfe-Geschäftsführer Karl Rustige. „Wir werden aber alles daran setzen, dass aus den Wünschen Wirklichkeit wird. Daher würden wir uns freuen, wenn viele Eltern mit ihren Kindern zu einem Interview bereit sind."

Interessierte können sich bei der Lebenshilfe unter der Telefonnummer 05241 28000 melden.

Facebook Youtube