Sie befinden sich hier: Aktuelles >>
Rolf Bennewitz sammelt 4.010 Euro für die Lebenshilfe

Zu seinem 90igsten Geburtstag hatte der langjährige ehemalige Sparkassenchef Rolf Bennewitz nur einen Wunsch: eine Spende zugunsten der Lebenshilfe Kreisvereinigung Gütersloh. Gut gelaunt und hoch erfreut konnte er seinen Gästen bei der Geburtstagsfeier die stolze Summe präsentieren. 4010 Euro waren zur Unterstützung von Menschen mit einer geistigen Behinderung zusammengekommen.

Bei der Spendenübergabe dankte Lebenshilfe-Vorsitzender Andreas Henke seinem Vor-Vorgänger im Amt und erinnerte an die großen Verdienste von Rolf Bennewitz, der von Juli 1981 bis Oktober 2005 an der Spitze des Vereins gestanden hatte.

Als viele Menschen mit geistiger Behinderung noch zu Hause versteckt wurden oder hinter den Mauern von großen stationären Einrichtungen lebten, hätte Rolf Bennewitz mit dem damaligen Vorstand und vielen Eltern zunächst für menschenwürdige Lebensverhältnisse gekämpft. 25 Jahre lang habe er den Verein maßgeblich geprägt, professionalisiert und zahlreiche Hilfen und Dienstleistungen für behinderte Menschen im Gebiet des Kreises Gütersloh aufgebaut.

Wenn frühe Förderung, ambulant unterstützte und stationäre Wohnangebote oder zahlreiche Freizeitmöglichkeiten heute selbstverständlich seien, habe Rolf Bennewitz dafür die Grundlagen geschaffen. Durch seine vielen Kontakte zu Firmen und Unternehmerpersönlichkeiten im Kreis Gütersloh habe er durch die Einwerbung von Geld- und Sachspenden immer wieder neue Projekte zugunsten von Menschen mit geistiger Behinderung anstoßen und finanzieren können.

Facebook Youtube