Sie befinden sich hier: Angebote >> Freizeit / Sport / Reisen >> Gut zu wissen! >>
Gut zu wissen

Egal ob Sie an einem Freizeit-, Sport- oder Reiseangebot teilnehmen, wir möchten, dass Sie Spaß haben und dass es Ihnen gefällt!

Deshalb ist es wichtig zu wissen, was wir leisten können, was nicht und was Sie als Teilnehmer berücksichtigen sollten.

  • Unsere Angebote werden von engagierten ehrenamtlichen Betreuern begleitet, diese werden jedes Jahr sorgfältig durch uns geschult. Eine Betreuung durch ausgebildete Fachkräfte ist nicht garantiert.

  • Alle Betreuer wurden bezüglich Datenschutz, Schweige- und Aufsichtspflicht informiert und stellen den ordnungsgemäßen Umgang mit den ihnen anvertrauten Daten und Informationen sicher.

  • Bei unseren Angeboten stehen nicht immer weibliche und männliche Betreuer zur Verfügung.

  • Eine permanente Beaufsichtigung, Kontrolle und Beschäftigung der Teilnehmer ist nicht immer realisierbar.

  • Die bei Angeboten genutzten Fahrzeuge sind verkehrssicher.

  • Während der Angebote gibt es (auf Reisen nur tagsüber) einen Hintergrunddienst (Erreichbarkeit per Handy mindestens einmal am Tag bzw. Abhören der Mailbox und Rückruf). Es besteht keine permanente Erreichbarkeit des Hintergrunddienstes.

  • Die Vergabe wichtiger Medikamente wird von zuständigen Betreuer übernommen, sofern eine aktuelle Verordnung vorliegt.

  • Essens-Wünsche werden, sofern möglich, berücksichtigt.

  • Die Gestaltung der Freizeitaktivitäten richtet sich nach der Mehrzahl der Teilnehmer. Jeder Teilnehmer sollte in der Lage sein sich in die Gruppe einzuordnen und akzeptieren können, wenn individuelle Wünsche nicht umgesetzt werden können.

  • Jeder Teilnehmer sollte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten an den evtl. anfallenden täglichen Pflichten wie Kochen, Abwaschen, Aufräumen etc. beteiligen.

  • Kleidungsstücke und sonstige Gegenstände der Teilnehmer sollten immer mit dem eigenen Namen gekennzeichnet sein.

  • Vorgaben, welche in den Teilnehmerfragebögen gemacht werden, werden nach bestem Gewissen von den Betreuern eingehalten. Hierzu sollten in den Teilnehmerfragebögen realistische und angemessene Angaben zum Zeit- und Pflegeaufwand gemacht werden.

  • Vor jeder Reise laden wir zu einem Vortreffen ein, auf dem sich die Teilnehmer und Betreuer kennenlernen können.

  • Das Vortreffen sowie Abfahrt und Ankunft der Reise finden bei der Lebenshilfe statt. Der Weg dorthin muss selbstständig geregelt werden.

  • Es gibt keine Nachtwache auf Reisen.

  • Auf den Reisen gibt es drei feste Hauptmahlzeiten am Tag (eine davon warm).

  • Wünsche der einzelnen Teilnehmer bzgl. der Zimmerbelegung auf Reisen werden soweit wie möglich umgesetzt.

  • Bei medizinischen Problemen auf Reisen, wird der nächste niedergelassene Arzt hinzugezogen.

Facebook Youtube